tt-einsatzlander

Südasien

Empart konzentriert sich hauptsächlich auf Nordindien, in dieser Region leben weltweit die meisten Menschen, die noch nie das Evangelium von Jesus Christus gehört haben. Dazu kommt, dass Nordindien von grosser strategischer Bedeutung ist: Es ermöglicht den Zugang zu Ländern, die für westliche Missionare meist schwer zugänglich sind. Unsere Arbeit erstreckt sich inzwischen auch auf Nepal. Erste Projekte gehen von Nepal in Richtung Tibet und Bhutan aus.

Warum Südasien?

Die Anzahl der Menschen in Indien, die noch nie von Jesus gehört haben, wird auf einige hundert Millionen geschätzt. Der Norden von Indien zeichnet sich durch die grösste Hindu- und die zweitgrösste Moslem-Population der Welt aus. Wir wissen auch, dass ein Grossteil der Weltbevölkerung einer Religion anhängt, die ihren Ursprung in Indien hat wie z. B. Buddhismus, Sikhismus, New Age Bewegungen etc.

 

Die Verfolgung von Christen ist in Indien heute Realität. Einige Bundesstaaten haben „Anti-Bekehrungs-Gesetze” eingeführt, und extremistische Gruppen sind schnell dabei, gewaltsam und hartnäckig gegen Christen vorzugehen.

 

Jesaja sagt prophetisch von Jesus: „Der Geist des Herrn liegt auf mir, denn der Herr hat mich gesalbt und dadurch bevollmächtigt, den Armen die gute Nachricht zu bringen. Er hat mich gesandt, den Verzweifelten neuen Mut zu machen, den Gefangenen Freiheit zu verkünden und die Trauernden zu trösten.” (Jesaja 61)

 

Dieses Wort ist eine Quelle der Inspiration für die Arbeit von Empart. Jesus folgend, wollen wir den Bedürftigen die Gute Nachricht bringen und ihnen in geistigen, sozialen und praktischen Belangen helfen. Dieser ganzheitliche Ansatz wird durch die lokale Gemeinde umgesetzt und ist darauf ausgerichtet, dass ganze Gemeinschaften unabhängig von Kaste oder Religion davon profitieren. Dadurch behalten wir das grösste Bedürfnis der Menschen im Zentrum – Die Gute Nachricht von Jesus Christus.

mouvements-img1

mouvements-img2

mouvements-img3

mouvements-img4

mouvements-img1

mouvements-img2

mouvements-img4

mouvements-img1